Jetzt bewerben für ein duales BWL-Studium

22.12.2021

Seit Jahren unterstützen wir das Engagement der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach und begleiten das Studium als Partnerunternehmen für Wirtschaft und Technik. Zum 1. September 2022 suchen wir noch einen Studierenden zum Bachelor of Arts (m/w/d).

BACHELOR OF ARTS | BWL - INDUSTRIE

Studieninhalte & Profil

Der Studiengang BWL-Industrie (BWL-Industrial Management) steht als einer der ältesten Studiengänge der DHBW Lörrach für ein modernes, breit ausgerichtetes betriebswirtschaftliches Studium. Die Ausbildung bietet die optimale Ausgangsbasis für die spätere berufliche Karriere. Dabei wird den laufenden, zum Teil fundamentalen Veränderungen für unsere Industrienation Rechnung getragen.

Auch in den Vorlesungsveranstaltungen muss dieser Wandel abgebildet werden. Dies betrifft nicht zuletzt das große Feld der Digitalisierung, welches sich mittlerweile durch alle Funktionsbereiche im Unternehmen zieht. Kaum noch ein Unternehmen beschäftigt sich mit der reinen Produktion, sondern verknüpft seine Produkte, Erzeugnisse und Dienstleistungen mit zusätzlichen Serviceleistungen, um den aktuellen Kundenbedürfnissen der verschiedenen Generationen im B2B- oder B2C-Bereich gerecht zu werden.

Digitalisierung und Internationalisierung

State-of-the-art-Kompetenzen in den Feldern Digitalisierung und Internationalisierung stellen heute wesentliche Erfolgskomponenten für viele der dualen Partnerunternehmen dar. Der Studiengang BWL-Industrie integriert daher digitale Inhalte in allen gelehrten Disziplinen. Zudem bekommen die Studierenden Grundlagenwissen zu digitaler Produktions-, Informations- und Kommunikationstechnik sowie IT-Anwenderkenntnisse vermittelt. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, die betriebswirtschaftlichen mit den vermehrt auch IT-technischen Aspekten zusammenzubringen, die Zusammenhänge zu verstehen und in der Praxis kreativ anzuwenden.

Internationale Akzente im Fokus

Internationalität und Globalisierung prägen seit vielen Jahren unsere moderne Welt. Diesem Umstand müssen auch duale Studiengänge Rechnung tragen. Deshalb unterstützt der Studiengang BWL-Industrie aktiv Auslandsaufenthalte der Studierenden in den Theorie- und Praxisphasen. Um eine Theoriephase im Ausland zu verbringen, steht den Studierenden weltweit eine Vielzahl von Partnerhochschulen zur Verfügung. Voraussetzung dafür sind die Wahl des passenden Semesters sowie ein gutes Notenbild, um den heimischen Studienerfolg nicht zu gefährden.

Die International Services begleiten die Studierenden bei der Vorbereitung und Durchführung von Auslandsaufenthalten, z.B. auch durch die Vermittlung von Stipendien.

Im Curriculum fest verankert sind obligatorische Veranstaltungen in Wirtschaftsenglisch, das Erstellen von wissenschaftlichen Arbeiten in Deutsch und Englisch und natürlich Vorlesungen, in welchen parallel zu unserer nationalen auch internationale Perspektiven vermittelt werden, z. B. in Bezug auf internationale Rechnungslegung (IFRS), internationales Marketing oder interkulturelle Kompetenzen.
Die Arbeitssprache der Lehrveranstaltungen ist i.d.R. Deutsch. Es ist aber auch möglich, dass reguläre Lehrveranstaltungen auf Englisch durchgeführt werden.

Ergänzend bietet das Sprachenzentrum der DHBW Lörrach Kurse in weiteren ausgewählten Fremdsprachen an (vor Ort oder online). So können u.a. Kurse für Business English und Technical English belegt werden. Das Sprachenangebot wird regelmäßig der Nachfrage angepasst und aktualisiert.

 
 
 
Ausbildung bei FLOHR
 
 

Studienverlauf & Organisatorisches

Die Ausbildung im Betrieb beginnt am 1. September 2022. Das dreijährige Studium beginnt immer am 1. Oktober. Dabei wechseln sich die Theoriephasen an der DHBW Lörrach mit den Praxisphasen beim dualen Partner ab. Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Arts mit 210 ECTS Punkten.

Die Theoriephasen beinhalten neben Vorlesungen unter anderem Unternehmenssimulationen, Fallstudien, Workshops sowie Exkursionen in Unternehmen im In- und Ausland. Zum Abschluss des Studiums erstellen die Studierenden eine Bachelorarbeit zu einem selbst gewählten Thema, das in der Regel Fragestellungen des Ausbildungsunternehmens betrachtet.

Für die Vermittlung der Studieninhalte stehen den Studierenden interne und externe Dozierende als ausgewiesene Expert*innen in ihren jeweiligen Themengebieten zur Verfügung. Dies garantiert eine sehr hohe Praxisnähe. Zudem finden aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen unmittelbaren Einfluss in die Lehrinhalte. Damit können die Studierenden bereits während des Studiums direkt in die Unternehmensprozesse integriert werden und wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen.

Das Studium BWL-Industrie ist modular aufgebaut. In den Theoriephasen werden parallel zu den betriebswirtschaftlichen Grundlagen umfassende fachspezifische und soziale Kompetenzen vermittelt. Damit eignet sich das Studium ideal für Personen, die verantwortungsvolle Schnittstellenpositionen in Industrieunternehmen des Mittelstandes bis hin zu Großkonzernen einnehmen möchten. In den Praxisphasen können die Studierenden die erworbenen Kenntnisse im Ausbildungsunternehmen praktisch anwenden und festigen.

 
 

Fragen?

Du hast konkrete Fragen zum Unternehmen, zu den Ausbildungsinhalten im Betrieb oder zum Studium?

Dein FLOHR-Ansprechpartner:

Ylwa Frauendiener
Telefon: +49 (0) 77 51 / 87 31-19
E-Mail: ylwa.frauendiener@flohr-industrietechnik.de


Dein DHBW-Ansprechpartner:

Sekretariat
Daisy Hergueta
Telefon: +49 7621 2071-626
E-Mail: bwl-industrie@dhbw-loerrach.de
www.dhbw-loerrach.de/industrie

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen

Flohr Industrietechnik - Zilistude 164 - CH-5465 Mellikon - Tel.: +41 (0) 56 / 267 08 10 - info@flohr.ch